About

English Version (German version below)

David Marrs – Musician of the synth sound of the Earth-type seventies, eighties and nineties with some modern elements, often underestimated exceptional talent, traveller through the dimensions.

This is his story.

While we humans find ourselves in the middle of the 2000s, a parallel dimension exists that can be compared to the era of the eighties and nineties as they occurred on Earth. On one hand, this parallel world is in the final stages of the Cold War, which has been escalating to the extreme. All negotiations between the US and the Russian Empire and its Presidents Edgar Brannigan and Yuri Volkov have failed. The world is near a nuclear war and full of fear. On the other hand, night life, to which the frightened youth has retreated, is booming. A wave of various types of synthetic pop spills over the borders and puts many under its spell. Even musicians such as David Marrs, who, inspired by this way of life and the technical sound possibilities, has already made a name in the scene. He is nearing his musical breakthrough. But it should not happen.

After all negotiations between the Great Powers failed and all contacts have been discontinued, the world finds itself on the brink of a war of nuclear annihilation. The media is frantic and reports of new horror stories every hour. Brannigan, as well as Volkov, already keep their nervous index finger on the red button. All of humanity is holding its breath. At this time, when people flee from Dr-Reinhardt-01the cities, David gets a call from his good, old friend Professor Reinhardt, who very briefly asks him to visit him urgently. Once there, the very confused David is met by the upset and chaotic Reinhardt, who hastily tells him about a one-time opportunity and introduces him to the project PARANEUTRIN. This is a system with which one can break the space-time and enter other parallel universes. For this, the subject has to leave earth’s atmosphere to be brought to a geosynchronous orbit, since maintaining the position on a specific point of the earth’s surface has enormous importance in order to succeed. Then the board computer taps into the satellite-based reconnaissance and defence system of the Great Powers. As a confidant and best friend of Professor Reinhardt, David is chosen to venture this step to get to safety and to find a solution in a foreign country. There is no time to lose. The only obstacle: No complex living entity, such as a human being, can take this journey. The solution to this is a so-called Avatar. The consciousness of the traveller is loaded and transferred into a neural memory inside a humanoid body.

A test phase for this already fell victim to the political events. Much to David’s chagrin, who has no stomach for such things. He hesitates, but there’s no time. The transfer will be completed. Professor Reinhardt, who has friends at the European Space Agency, smuggles the Avatar in one of the rockets kept ready. The next day, the projectile is brought into its orbit, Reinhardt sends the necessary data to the transponder and the Avatar disappears. At the same time in our universe, an unidentified flying object appears on the radars as it enters the atmosphere and crashes near Berlin.

This is where David’s rise in our timeline starts.

Unfortunately, these events will not go unnoticed. The secret service of the Great Powers discovers what Professor Reinhardt has initiated and is not hesitating to activate their own space-time projects. It is only a matter of time until the first agent tracks down David. They are already on the professor’s tail. He goes into hiding. From time to time, he manages to get in touch with David. David, however, quickly makes new friends and is right now working on new music.

Thanks to Emi for translating.


German Version

David Marrs – Musiker für den Synth-Sound der hiesigen Siebziger-, Achtziger- und Neunzigerjahre mit teils modernen Elementen, oft unterschätztes Ausnahmetalent, Reisender durch die Dimensionen.

Dies ist seine Geschichte.

Während wir Menschen uns mitten in den 2000er Jahren befinden, ereignet sich zur selben Zeit in einer Paralleldimension eine Ära, die man mit den hiesigen Achtziger- und Neunzigerjahren gleichsetzen kann. Auf der einen Seite befindet sich diese Parallelwelt in den Endzügen eines kalten Krieges, der sich bis ins Extrem aufgeschaukelt hat. Die Verhandlungen zwischen den USA und dem Russischen Reich und ihren Präsidenten Edgar Brannigan und Jurij Wolkow sind gescheitert. Die Welt ist einem Atomkrieg nahe und voller Angst. Auf der anderen Seite erlebt das Nachtleben, in welches sich die verschreckte Jugend zurückzieht, einen Aufschwung. Eine Welle verschiedener Arten von synthetischer Popmusik schwappt über die Landesgrenzen und zieht viele in ihren Bann. Auch Musiker wie David Marrs, der sich, beflügelt von diesem Lebensgefühl und den technischen Klangmöglichkeiten, in der Szene bereits einen Namen gemacht hat. Er steht kurz vor seinem musikalischen Durchbruch. Aber es soll nicht dazu kommen.

Nachdem alle Verhandlungen zwischen den Großmächten gescheitert und jegliche Kontakte abgebrochen sind, befindet sich die Welt am Rande eines atomaren Vernichtungskrieges. Die Medien berichteten gehetzt und stündlich von neuen Schreckensnachrichten. Brannigan, wie auch Wolkow, haben ihre nervösen Zeigefinger bereits auf den roten Knopf gestützt. Die gesamte Menschheit Dr-Reinhardt-01hält den Atem an. Zu dieser Zeit, als die Menschen aus den Städten flüchten, erhält David einen Anruf seines guten, alten Bekannten Professor Reinhardt, der sich sehr kurz fasst und ihn dringend zu sich bittet. Dort angekommen, instruiert Reinhardt den ohnehin schon stark verwirrten David eilig, erzählt ihm aufgebracht und David-01in wirren Schilderungen von einer einmaligen Chance und stellt ihm das Projekt PARANEUTRIN vor. Hierbei handelt es sich um ein System, mit dem man die Raumzeit aufbrechen und in andere Paralleluniversen vordringen kann. Dazu muss der Proband die Erdatmosphäre verlassen und auf eine geosynchrone Umlaufbahn gebracht werden, da das Beibehalten der Position über einem bestimmten Punkt der Erdoberfläche enorme Bedeutung für das Gelingen hat. Hierzu zapft der Bordcomputer das satellitengestützte Aufklärungs- und Verteidigungssystem der Großmächte an. Als Vertrauter und bester Freund Professor Reinhardts, wird David auserkoren diesen Schritt zu vagen, sich in Sicherheit zu bringen und in der Fremde eine Lösung zu finden. Es gibt keine Zeit zu verlieren. Einziges Hindernis: Kein komplexes Lebewesen, wie etwa ein Mensch, kann diese Reise antreten. Die Lösung hierfür ist ein sogenannter Avatar. Ein humanoider Körper, in den das Bewusstsein des Reisenden transferiert und in einen neuronalen Hauptspeicher geladen wird.

Eine Testphase hierfür fiel bereits den politischen Ereignissen zum Opfer. Zum Leidwesen Davids. Dem ist ist gar nicht wohl zumute. Er zögert, doch es bleibt keine Zeit. Der Transfer wird vollzogen. Professor Reinhardt, der Freunde bei der europäischen Weltraumbehörde hat, schmuggelt den Avatar in eine der bereitstehenden Raketen. Am Tag darauf wird das Projektil in seine Umlaufbahn gebracht, Reinhardt sendet die nötigen Daten an den Transponder und der Avatar ist verschwunden. Zur selben Zeit in unserem Universum, erscheint auf den Radargeräten ein unbekanntes Flugobjekt, welches in die Erdatmosphäre eindringt und nahe Berlin abstürzt.

Hier beginnt Davids Aufstieg in unserer Zeitlinie.

Leider bleiben diese Geschehnisse nicht unbemerkt. Die Geheimdienste der Großmächte nehmen Kenntnis über das, was Professor Reinhardt in die Wege geleitet hat und zögern nicht, ihre eigenen Raum-Zeit-Projekte voranzutreiben. Es ist lediglich eine Frage der Zeit, bis der erste Agent Davids Spur aufnimmt. Dem Professor sind sie bereits auf den Fersen. Er flieht seither vor einer Verhaftung. Ab und zu gelingt es ihm mit David Kontakt aufzunehmen. David hingegen macht schnell neue Freunde und arbeitet an neuer Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.